Easy-going im MKG

Foto: Lisa Notzke

Entspannt und fashionable zugleich! Foto: Lisa Notzke

Einfacher kann Mode nicht sein: Kameramann Peter ist heute im lässigen Everyday-Look im MKG unterwegs. Das Heavy-Metal Shirt von der Hamburger Band Shadowbane ist dabei nicht nur ein tolles Wohlfühl-Piece für jeden Tag, sondern auch noch ein musikalisches Statement! Rock on!

Cooles Outfit Peter. Bist du heute allein im Museum unterwegs?
Nein, ich begleite heute meine Tochter. Sie ist sehr modeinteressiert und hat gerade ihr Modedesignstudium begonnen.

Und warum hast du dich heute für dieses Outfit entschieden?
Ehrlich gesagt habe ich mir darüber kaum Gedanken gemacht. Die Teile lagen einfach im Schrank ganz oben. Mein Outfit sollte in erster Linie bequem sein.

Ok, dein Shirt ist aber schon sehr speziell?
Ja, das Shirt, ist von der Hamburger Heavy-Metall Band Shadowbane. Die haben gerade ihr neues Album herausgebracht.

Wo findest du die besten Kleidungsstücke. Hast du da einen Geheimtipp für uns?
Meistens finde ich Kleidungsstücke eher im Stadtaußenbereich. Wie zum Beispiel meine Cargohose. Die mag ich sehr, weil sie so praktische Seitentaschen hat.

Du hast bestimmt auch in den letzten Jahren eine Modesünde begangen, oder?
JA! Die engen kleinen Lederkrawatten aus den 80ern und die Frisuren damals. Scheußlich!

mb

Lohnsklavinnen: Billigmode aus Indien

Diese informative Doku zum Thema Billigmode haben wir gerade beim ZDF gefunden und wollen sie euch natürlich nicht vorenthalten – Da immer mehr arme indische Eltern die teure Aussteuer für ihre Töchter nicht bezahlen können, verkaufen sie die Mädchen für ein Kreditversprechen an die Textilindustrie. Doch was hat das alles mit uns zu tun? Das T-Shirt, das wir tragen, der Wintermantel – viele Produkte hierzulande wurden von versklavten Mädchen hergestellt…

mb

The 80s meets Rockglam

Rock & Roll Glam im MKG Foto: Lisa Notzke

Rock & Roll Glam im MKG Foto: Lisa Notzke

WOW! Modedesign-Studentin Jeva erinnert uns tatsächlich ein bisschen an die 70er Stil-Ikone Blondie aka Deborah Harry. Klar, dass wir diesen coolen Style auch unbedingt für die Stilbrise-Looks fotografieren mussten. Was die Berlinerin über Trends, Shopping und Stil denkt, erfahrt ihr JETZT in einem kleinen Interview!

Super Outfit Jeva! Was ist denn deine größte Mode Inspiration?
Da gibt es einige! Den Designer John Galliano finde ich zum Beispiel toll. Eine weitere Inspirationsquelle ist der Streetstyle-Blog von Maria Hörmanseder und die asiatische Streetfashionkultur. Die inspiriert mich bereits seit einigen Jahren.

Und welches Kleidungsstück oder Accessoire ist das wichtigste Teil deines Looks?
Strumpfhosen sind mir total wichtig. Lange Hosen mag ich nämlich überhaupt nicht.

Gehst du denn gerne Shoppen?
Na klar! Ich liebe es verschiedene Sachen anzuprobieren. Ob ich sie dann auch kaufe, ist eine andere Frage.

Das verstehen wir! Gibt es auch einen Trend, den du nicht mehr mitmachen würdest?
Eine Modesünde von mir war knallbunter Lidschatten. Nie wieder!

mb

 

Hier werden Kids zu Designern

Sicherlich das Lieblingsmotiv von Banana Joe aka Bud Spencer. Fresh and simple! Foto: Tellavision

Sicherlich das Lieblingsmotiv von Banana Joe aka Bud Spencer. Fresh and simple! Foto: Tellavision

T-Shirt Fans aufgepasst! „Der faule Löwe“ von Huruma James (10), „Bruce Lee“ von Joseph (16) oder die „Banane samt Baum“ von Ravinda (8) sind etwas ganz Besonderes. Dank dem Label „Tellavision“ kommen hier nämlich kleine Designer aus Indien und Afrika mit ihren Zeichnungen ganz groß raus!

Lazy Lion - Steckt er nicht manchmal in jedem von uns? Foto: Tellavision

Lazy Lion – Steckt er nicht manchmal in jedem von uns? Foto: Tellavision

Das Streetwear-Label aus Duisburg, lässt Kinder, die in Hilfsprojekten in Afrika und Indien betreut werden, auf fair hergestellten Shirts aus Bio-Baumwolle ihre Geschichten erzählen. Geschäftsführer Sascha Ivan reiste dafür persönlich zu den kleinen Designern: „Ich habe die Kinder in einem Albino-Schutzzentrum in Tansania mit zwei Koffern voll T-Shirts und Stiften besucht. Sie haben mir ihre Kultur, ihre Welt aufgemalt.“ Auch die Begeisterung der Kids in Indien war riesengroß. „Wir geben den Kindern eine Stimme und damit tut das jeder, der so ein Shirt kauft und trägt“ so Ivan.

Bruce Lee forever! Foto: Tellavision

Bruce Lee forever! Superstar-Feeling inclusive. Foto: Tellavision

Die Shirts kosten übrigens faire 34,95 Euro. Davon gehen fünf Euro direkt an die Projekte vor Ort. Toll!

mb

Der Mann in der Latzhose

Foto: Lisa Notzke

Latzhosen für Männer – Trend 2015? Foto: Lisa Notzke

Latzhosen sind seit einiger Zeit ein gern gesehenes It-Piece von Modebloggerinnen und stylishen Fashionistas. Einen Mann mit Trägerhose sieht man dagegen so gut wie nie (solange es nichts mit dem Beruf zu tun hat). Seit der Grunge-Zeit in den 90ern wurde die Hose mit Trägern kaum noch am männlichen Geschlecht gesichtet und trotz ein paar Modellen bei Fast-Fashion Labels wie H&M 2012, setzte sie sich nicht durch. Dabei hat das High-Fashion Label BALMAIN in diesem Jahr eine sehr coole Herbstvariante zu bieten. Nach Bauarbeiter sieht dieses Outfit jedenfalls nicht aus! Oder?!

Denim-Latzhosen und Overalls gibt es jetzt wieder für den Mann - bei BALMAIN! Foto: BALMAIN

Denim-Latzhosen und Overalls gibt es jetzt wieder für den Mann – bei BALMAIN! Foto: BALMAIN

Wir waren jedenfalls hocherfreut einen Mann mit Latzhose im Museum anzutreffen: Ully, Krankenpfleger aus Hamburg hatte zum Glück auch spontan Lust und Zeit ein kleines Interview mit uns zu machen. En voilà:

Lässiges Outfit, Ully! Trägst du denn öfters Latzhosen?
Ja! Ich liebe Latzhosen! Seit meinem 17. Lebensjahr trage ich sie besonders gerne in meiner Freizeit! Meine Frau hat mir sogar zu meinem 60. Geburtstag eine Designerlatzhose aus edlem Wollstoff geschenkt – maßgeschneidert von Alla Andersen in Uhlenhorst.

Das klingt ja toll! Welche drei Teile dürfen bei deinem Lieblingslook auf keinen Fall fehlen?
Eine Latzhose, natürlich! Ein Poloshirt und ein Halstuch.

Und denkst du, dass man viel Geld für einen guten Style investieren muss?
Muss nicht! Ich habe da zwei Tipps für euch: Pollicke Herrenausstatter in St. Georg hat ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Vor Kurzem habe ich auch noch die „Veddelhose“ bei Paulsen in Wilhelmsburg entdeckt, die ist auch super!

Na, habt ihr jetzt Lust auf eine Hose mit Trägern bekommen? Hier zur Insiration noch ein Video mit 4 verschiedenen Styling Tipps für Latzhosen!

mb

22STARS – Ich glaub, ich bin fairliebt

Stella und Designerinnen vom 22STARS Projekt Foto: 22STARS

Stella und Designerinnen vom 22STARS Projekt Foto: 22STARS

Die niederländische Initiative 22STARS wurde von Stella Romana Airoldi gegründet. Als Stella 2009 im Rahmen einer Forschungsreise über Kindersoldaten nach Uganda fährt, entdeckt sie durch einen Zufall die Frauen aus dem Acholi Viertel von Kampala (einem Lager für Kriegsflüchtlinge, die aus Nord-Uganda geflohen sind) und ist sofort beeindruckt von den künstlerischen Fähigkeiten der Damen, schönen Schmuck aus Recycling-Papier zu machen. Nach einigen Überlegungen entschloss sich Stella, den Frauen zu helfen und eine Plattform für ihren Schmuck zu gründen.

Foto: 22STARS

Foto: 22STARS

Durch die Teilnahme an der 22STARS Initiative, haben die Schmuckdesignerinnen nun die Möglichkeit, ihre Produkte auf dem internationalen Markt anzubieten und zu verkaufen. Darüber hinaus wird ein Teil der Einnahmen in einem umfangreichen Bildungsprogramm (umfasst Englischunterricht, soziale Unterstützung, psychologische Beratung und Gesundheitserziehung) für die Designerinnen und ihre Kinder eingesetzt.

Foto: 22STARS

Foto: 22STARS

Alle 22STARS Produkte sind handgefertigt aus 100% recyceltem Papier von Frauen aus der Acholi Quarter in Kampala, Uganda.  Zudem ist er leicht, wasserdicht und angenehm zu tragen. We like!

Weitere Infos gibt’s unter: 22stars.com

mb

Hallo, du schönes Wochenende!!

Das Wochenende steht bereits in den Startlöchern und wir freuen uns schon auf die nächsten freien Tage und die anstehenden Events: Am Samstag habt ihr zum Beispiel die Chance ein günstiges Fahrrad beim Fahrradflohmarkt zu ergattern oder eure alten Kleidungsstücke im Reparier-Café des Slow Fashion Room wieder salonfähig zu machen. Wann, wie und was sonst noch so alles ansteht, erfahrt ihr wie immer bei unseren Tipps fürs Wochenende – und zwar jetzt:

1. Fahrrad-Flohmarkt Radrennbahn Hamburg

Bevor der Sommer endgültig die Biege macht, solltet ihr euch auf jeden Fall noch einen günstigen Drahtesel sichern. Beim Fahrrad-Flohmarkt auf der Radrennbahn Hamburg werdet ihr dabei sicherlich fündig! Unter Mithilfe des ADFC Hamburg dreht sich nämlich am Samstag alles rund ums Rad! Auf geht’s!

PS.: Andere umweltfreundliche Verkehrsmittel sind ebenfalls willkommen: Bollerwagen, Rutscheautos, Kettcars, Dreiräder, Roller, Inlineskates, Skateboards … Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Foto: Radrennbahn Hamburg

Foto: Radrennbahn Hamburg

Wann: Samstag, 19. September, von 12 – 15 Uhr
Wo: Radrennbahn Hamburg-Stellingen, Hagenbeckstraße 124, 22527 Hamburg

2. Lagerverkauf @recolution

Auf zum Lagerverkauf: Wer möchte, der kann sich bei dem fairen Eco-Label recolution in Ruhe durch die brandneue Herbst/Winterkollektion stöbern, sich eines der exklusiven Teile aus den Musterkollektionen sichern oder beim Sale zuschlagen. Oder einfach ein Bier trinken und dem DJ Lounge Set lauschen. Snacks und eine feine Auswahl leckerer Kaltgetränke stehen bereit, es muss also auch keiner nüchtern das Haus verlassen! ;)

Foto: recolution

Foto: recolution

Wann: Samstag, 19. September, von 12 – 19 Uhr
Wo: Recolution – wear your Attitude, Borsteler Chaussee 85-99, Haus 12, Hamburg

3. Reparier–Café im Slow Fashion Room

Am Samstag wird im popup-Store von 12 bis 18 Uhr umgesteckt, genäht, gestopft und schön–repariert, was das Zeug so (aus–)hält. Ihr könnt entweder eure eigene Nähmaschine mitbringen oder ihr benutzt einfach eine der Maschinen vor Ort. Auch blutige Anfänger sind Wilkommen: Die MacherInnen vom Wilhelmsburger Stoffdeck erklären euch nämlich, wie der Wunderautomat eigentlich richtig funktioniert!

PS.: Was ihr mitbringen solltet: Eure Lieblingsstücke, die etwas mehr Aufmerksamkeit und pflege bedürfen! Und natürlich: Zeit und gute Laune, für die gemeinsame Samstags–Werkelei!

Foto: Kunstkinder Mag

Foto: Kunstkinder Mag

Wann: Samstag, 19. September, von 12 – 18 Uhr
Wo: Slow Fashion Room, Fährstraße 71, 21107 Hamburg

mb

Der faire Handel und seine Akteure

Foto: karmakonsum.de

Foto: karmakonsum.de

Wir hatten es bereits angekündigt: Vom 11. bis zum 25. September 2015 findet die 14. Faire Woche statt, bei der sich alles um den Fairen Handel dreht. Von fairen Flashmobs über Ausstellungen bis hin zu Verkostungen und fairen Geocachings – für jeden und jede ist etwas dabei. Auch in Hamburg gibt es ein umfangreiches Programm.

Heute Abend gibt es im Rahmen der fairen Woche eine spannende Veranstaltung im Weltladen Ottensen. „Der faire Handel und seine Akteure“. Beim Fairen Handel geht es nämlich um aktuelle Fragen nach sozialer Gerechtigkeit und nachhaltiger Entwicklung: Was ist Fairer Handel? Wie funktioniert er? Wer ist Wer im Fairen Handel? Wir sind dabei! Ihr auch?

Wo: Weltladen Ottensen, Bahrenfelder Straße 176, 22765 Hamburg
Wann: Donnerstag, 17. September, von 19.30 – 22 Uhr
Teilnahme: 5 € inkl. bio & fairer Imbiss

mb